Analyse und Design mit der UML und Requirements Engineering und Management

Eckdaten:

Analyse und Design mit der UML
Ort der Lehrveranstaltung: Graz
Umfang: 2,5 ECTS

Lehrinhalte

  • Unified Modelling Language (UML)
  • Abgrenzung Analyse und Design
  • Use-Case-Analyse
  • Statische Analyse
  • Dynamische Analyse
  • Statisches Design
  • Dynamisches Design

Lernziele und Kompetenzerwerb des Modules
Die/der  Studierende besitzt detaillierte Kenntnisse aus dem Bereich der objektorientierten Analyse und kann unter Verwendung der Unified Modelling Language (UML) einen zu untersuchenden Bereich modellieren sowie die OOA zur Qualitätssicherung von Anforderungen einsetzen. Darüber hinaus beherrscht er/sie die Prinzipien der Use-Case-Analyse und kann unter Verwendung von Use-Cases funktionale Anforderungen erfassen sowie hinterfragen.

Primäre Literatur zur Vorlesung

Oestereich, Bernd/Bremer, Stefan: Analyse und Design mit UML 2.3: Objektorientierte Softwareentwicklung (2009), 3. Auflage

Weitere Literaturempfehlungen

Cockburn, Alistair: Use Cases effektiv erstellen (2003), 1. Auflage

Balzert, Heide/Balzert, Helmut: Lehrbuch der Objektmodellierung: Analyse und Entwurf mit der UML 2 (2011), 2. Auflage

 


Eckdaten:

Requirement Engineering und Management
Ort der Lehrveranstaltung: Graz
Umfang: 2,5 ECTS

Lehrinhalte

  • Stakeholder
  • System- und Kontextabgrenzung
  • Erheben von Anforderungen (Anforderungsquellen & Ermittlungstechniken)
  • Dokumentieren von Anforderungen (Natürlichsprachige Dokumentation, Transformationseffetke, Modell-basierten Dokumentation)
  • Prüfen und Abstimmen von Anforderungen (Qualitätskriterien, Qualitätssicherung bei Anforderungen und Anforderungsdokumenten, Konfilkte zwischen Stakeholder erkennen und lösen)
  • Verwalten von Anforderungen

Lernziele und Kompetenzerwerb des Modules
Die/der   Studierende besitzt detaillierte Kenntnisse aus dem Bereich des Requirements   Engineerings und ist in der Lage, Anforderungen methodisch zu erheben, zu   planen, zu prüfen und zu verwalten. Darüber hinaus ist er/ sie in der Lage, eine professionelles Pflichtenheft laut IEEE 830 zu erstellen.

Primäre Literatur zur Vorlesung
Rupp, Chris: Requirements-Engineering und –Management. Professionelle, iterative Anforderungsanalyse für die Praxis (2009), 5. Auflage, Hanser

Weitere Literaturempfehlungen
Pohl, Klaus/Rupp, Chris: Basiswissen Requirements Engineering: Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level (2015), 4. Auflage

Balzert, Heide: Lehrbuch der Objektmodellierung: Analyse und Entwurf mit der UML 2 (2004), 2. Auflage,